Drei intensive Messetage auf der ImBau 2024 in den Zentralhallen Hamm liegen hinter der Unternehmensfamilie Heckmann.  Über das Wochenende haben die Experten von Heckmann Bauland und Wohnraum und Heckmann Bauplus auf der Immobilien- und Bauchfachmesse viele Fragen rund um die Themen Erwerb einer Eigentumswohnung, Verkauf einer aktuellen Immobilie oder Sanierung beantwortet.

Heckmann Bauplus Geschäftsführer Andreas Große-Wächter zeigte sich von der großen Nachfrage am Stand überwältigt: „Wir haben viele gute Gespräche geführt und freue uns über das große Interesse an unseren Leistungen.“ Gemeinsam mit der Volksbank Hamm hielt Betriebsleiter Andreas Kallenbach in der Experten-Lounge einen Vortrag zum Thema „Sanierungsbedürftige Immobilie in Hamm: Professionell verkaufen & Planungssicher kaufen“.

Auch Franz Venker, Geschäftsführer von Heckmann Bauland und Wohnraum, ist durchweg zufrieden mit der diesjährigen ImBau. „Wir konnten vielen Interessierten unsere aktuellen Wohnungsangebote an der Schlossmühle in Heessen und am Surmanns Hof in Ascheberg näher bringen“, erklärt er. Auch das neue Angebot den Verkauf gebrauchter Immobilen im Kundenauftrag zu übernehmen, traf auf großes Interesse bei den Messebesuchern. Darüber hinaus informierten sich potenzielle Investoren, die über Grundstücke verfügen und dort Mehrfamilienhäuser errichten wollen über die umfängliche Planungs- und Bauleistung von Bauland und Wohnraum.

Für weitere Fragen stehen die Teams von Heckmann Bauland und Wohnraum und Heckmann Bauplus auch außerhalb der Messe gern zur Verfügung:

Heckmann Bauland und Wohnraum
Andreas Strube
T. 02381 7990 753
andreas.strube@heckmann-bau.de

Heckmann Bauplus
T. 02381 30 54 570
kontakt@bauplus-heckmann.de

Die Unternehmensfamilie Heckmann ist auch in diesem Jahr wieder ein Teil der Imbau in den Zentralhallen Hamm. Heckmann Bauland und Wohnraum und Heckmann Bauplus nehmen vom 16. bis zum 18. Februar an der Hammer Immobilien- und Baufachmesse teil und stehen Bauherren und Wohnungsinteressen für Fragen zur Verfügung.

Die Schwerpunkte der diesjährigen Messe liegen insbesondere auf der energetischen Sanierung von Bestandsimmobilien sowie den neusten Energiekonzepten in Neubauten und entsprechenden Förderprogrammen. Heckmann Bauplus wird gemeinsam mit der Volksbank Hamm einen Impulsvortrag mit dem Titel „Sanierungsbedürftige Immobilie in Hamm: Professionell verkaufen & Planungssicher kaufen“ halten.  Darüber hinaus werden die Spezialisten am Stand E4 über ihr Leistungsangebot zu Sanierungen, Renovierungen und kleinere Veränderungen an Bestandsimmobilien beraten.

Am Stand E2 präsentieren die Experten von Heckmann Bauland und Wohnraum die neusten Wohnprojekte in Hamm und Umgebung. Aktuell werden Wohngebäude an der Schlossmühle in Hamm Heessen und am Surmanns Hof in Ascheberg gebaut. Wohnungen stehen in beiden Objekten noch zum Verkauf. „Wenn Haus und Garten langsam zu groß werden, kann eine barrierefreie Eigentumswohnung ein großer Wunsch sein“, weiß Vertriebsleiter Andreas Strube. Dabei bietet das Unternehmen einen „Alles-aus-einer-Hand“-Service an. Andreas Strube unterstreicht: „Wir bieten Ihnen eine komfortable Neubau-Eigentumswohnung an und verkauf professionell ihr Haus. Ganz bequem und unkompliziert, alles aus einer Hand!“ Somit wird der Übergang vom pflegeintensiven Haus in die bequeme Wohnung ein Leichtes.

Sie wollen auf der ImBau mit uns in Kontakt treten? Dann sichern Sie sich jetzt eine Freikarte und wenden sich an Carolin Drees aus unserem Marketing (carolin.drees@heckmann-bau.de; Tel. 02381 7990 570).

Wir freuen uns auf Sie!

Die Messe kann zu folgenden Öffnungszeiten besucht werden:
Freitag 14 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr

Unsere Auszubildenden haben es geschafft! Vor drei Jahren haben sie mit ihrer Ausbildung in der Unternehmensfamilie Heckmann begonnen. Inzwischen haben sie ihren Berufsabschluss erfolgreich absolviert und sind ausgelernt. Wie stolz uns das als ausbildendes Unternehmen macht, konnten wir ihnen bei unserer internen Freisprechungsfeier zeigen. Denn mit ihrer abgeschlossenen Berufsausbildung haben sie den Grundstein für ihre Zukunft gelegt.

Obwohl der klassische Ausbildungsstart der 01. August ist, war für die Auszubildenden der Unternehmensfamilie Heckmann der Samstag davor schon ein großer Tag. Gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwister wurden sie offiziell willkommen geheißen und haben das Unternehmen im Rahmen einer Führung über das Werksgelände kennengelernt.

Voran gingen Worte der Geschäftsführung. Geschäftsführer Martin Karnein ist es ein besonderes Anliegen auch die Eltern an so einem Tag mitzunehmen und einzubeziehen: „Wir wollen, dass Sie aus erster Hand sehen, wo Ihre Kinder ihre Ausbildung machen.“ Bevor die Besichtigung des Werksgeländes in Kleingruppen beginnen konnte, wurden die einzelnen Teile des Unternehmens im Wesentlichen vorgestellt. Dabei ging es insbesondere um das Leistungsspektrum des Unternehmens und die Komplexität der Bauprojekte. „Sie haben sich für einen wichtigen Beruf in der Baubranche entschieden. Darauf können Sie und Ihre Eltern stolz sein!“

Neben der Geschäftsführung nahm auch ein großer Teil der Ausbilder:innen an dem Begrüßungstag teil. Durch einen ersten Austausch zwischen ihnen und ihren Auszubildenden konnte der Start in die Ausbildung und in das Unternehmen erleichtert werden.